Anpassungen redaktioneller Art!

Am 7. Juli 2011 wurde durch die Landesregierung der Gesetzentwurf zur Anpassung der Besoldung in den Thüringer Landtag eingebracht. Die Begründung hat Finanzminister Dr. Voß mit folgenden Worten abgeschlossen:

„Ansonsten enthält der Gesetzentwurf noch einige Anpassungen, die mehr redaktioneller Art sind, die sich auf das Schulsystem beziehen, wir haben ja Gemeinschaftsschulen, ergo nennen sich auch die Schulleiter anders als bei Gymnasien. Das sind allerdings kleinere Dinge, der Hauptteil ist natürlich die Übertragung der Tarifergebnisse und ich wünsche Ihnen gute Beratung mit dem Gesetzentwurf und bitte natürlich um Zustimmung zu dieser Initiative. Schönen Dank.“

Was er verschweigt, ist die vorgesehene Veränderung für Fachleiter: „Beamte erhalten während der Verwendung als Fachleiter in der Ausbildung von Lehramtsanwärtern eine Stellenzulage nach Anlage 8.“

In allen deutschen Ländern wird die höherwertige Tätigkeit als Fachleiter besoldungsrechtlich anerkannt. Thüringen hatte bisher zumindest die Haushaltsstellen dafür vorgehalten. Den Anspruch auf diese A 14 Stellen hat man in den letzten Jahren schon mit der „Lehrbeauftragung“ für viele Fachleiter erfolgreich verhindert. Jetzt geht man noch einen Schritt weiter und schafft das funktionsbezogene Amt für Fachleiter ab. Stimmt der Landtag dem Gesetzentwurf zu, erhält künftig jeder Fachleiter nur noch eine geringe Zulage solange er in der Ausbildung von Lehramtsanwärtern tätig ist. Eine Beförderung nach A 14 ist nicht mehr möglich.

Das bedeutet aber auch, die Zulage entfällt, wenn er nicht als Fachleiter tätig ist. Die Gründe für das Nichttätigwerden spielen keine Rolle. Es ist also egal, ob der Lehramtsanwärter plötzlich aufhört, das Ausbildungsfach nicht angeboten wird oder der Unterrichtseinsatz an der eigenen Schule vorgeht, die Zulage entfällt.

Leider haben sich unsere Fachleiter in den letzten Jahren mit ihrer Lehrbeauftragung meist zufrieden gegeben. Lediglich 17 lehrbeauftragte Fachleiter haben ein Widerspruchsverfahren laufen. Kommt die Gesetzesänderung dürfte die Tätigkeit als Fachleiter ab Oktober 2011 zu einer der vielen „besonderen Aufgaben“ an der Schule werden. Wir werden versuchen das zu verhindern.

Download Aktuell-Blatt 04/11